Neues Studio-Set

Der Equipmentbeauftragte des Instituts freut sich wahnsinnig über unseren Neuzugang:
Ein Gretsch Catalina Club, mit 22″ x 20″er Bassdrum, 16″x14″ Floor, 12″x10″ Racktom und 14″x5,5″ Snare. Die Kessel sind aus Mahagoni und haben einen warmen, sehr vollen Klang, das ganze Set klingt groß und massiv in der Aufnahme.
Ab sofort steht es als zweites Studio-Set für Aufnahmen zur Verfügung.

Gruppenfoto mit Vinyl

Nachdem gestern das letzte fehlende Exemplar eingetrudelt war, ist jetzt mal Zeit für ein Gruppenfoto!Ich freue mich sehr darüber, dass die Hälfte der Produktionen der letzten anderthalb Jahre auf Vinyl rausgekommen ist.

Um das in Zukunft noch besser zu unterstützen hat das Institut nicht nur in einen guten Plattenspieler investiert, sondern mit Hilfe der Vinylprofis von Duophonic – Vinyl Pressing, Mastering & Dubplates nochmal das Vinyl-Mastering optimiert. Ich bin daher sehr gespannt auf die nächste Veröffentlichung, die derzeit im Presswerk ist, und über die sich besonders die Fans und Freunde von Electric Moon freuen dürften! Wer Interesse an den hier gezeigten Platten hat, so sind diese entweder direkt bei den Bands (Mahlzeit, TheWow?) oder ihren Labels (Worst Bassist Records, Rock Freaks Records, Part Records) erhältlich.
Vinyl rules 🤘

Master #1

Gerade als ich die neue Aufnahme der The Honky Tonk Pounders beim Presswerk hochgeladen habe, fiel mir auf, dass es genau 20 Jahre her ist, dass ich meine erste Platte gemastert habe (was man damals so mastern nannte).

Damals noch ohne Alles, ohne Studio, ohne Erfahrung, ohne Equipment, außer einem Pentium4 PC, selbstgebauten Monitorboxen und einer 1/4 Zoll Tonbandmaschine. Zusammen mit Michael Erb haben wir seine erste Platte No Exit fertig gestellt. Die Aktion dauerte bis in die frühen Morgenstunden, wir waren sehr euphorisch, genau genommen jenseits von Gut ind Böse 😉 Wenige Stunden später kam dann meine Tochter auf die Welt… Daher nun zum Geburtstag das Stück MDE von dieser Scheibe, herzlichen Glückwunsch…