Ausstattung

Das Institut besteht aus einer Regie und einem Aufnahmeraum, gerade groß genug um eine 4-5 köpfige Band aufzunehmen, gerade noch klein genug, um den Trend zum Tiny-Record-Studio mitzumachen.
Der DIY Gedanke wird hier vielfältig ausgelebt und vereint alle Erfahrung, die ich beruflich im Handwerk oder als Entwickler, sowie musikalisch in Bands oder als Tontechniker gesammelt habe.
Das umfasst nicht nur den Bau der Räume selbst, sondern auch die ganzen raumakustischen Maßnahmen, die Studioausstattung und Installationen, die großen Monitore, bis hin zu diversem analogen Equipment oder Software.

Alles was ich nicht selber bauen kann ist in zeitgemäßer, professioneller Qualität vorhanden, insbesondere die Mikrofonie und die Wandler, sowie das analoge Studioequipment.
Die Räume sind bestmöglich akustisch optimiert und die Abhören sind auf den Raum eingemessen und korrigiert.

Darüber hinaus steht eine Auswahl an Verstärkern und Boxen für Gitarre und Bass zur Verfügung, sowie zwei Studiodrumsets und diverse Snaredrums und Beckensätze.
Darunter befinden sich einzelne Schätzchen oder Klassiker, wie zB zwei 1968er Marshall Boxen, ein Fender Twin-Reverb, ein Marshall JCM 900, ein uralter London City, ein TraceElliot V6 Vollröhre Bassamp.
Desweiteren Boxen und Topteile von Ampeg, Fender, Warwick, Marshall.